Stratosphären-Ballon

Am Dienstag (04.04.2017) hat die Forschungsgruppe „SRH in der Stratosphäre“ der FH-Hamm erneut einen Wetterballon starten lassen.
Dieses Mal ging es nicht wie im März dieses Jahres um einen Höhenrekord, sondern um Videoaufnahmen, neue Messungen von beispielsweise der Temperatur, dem Luftdruck und der -feuchtigkeit sowie dem Innendruck in der Kapsel und der Batteriespannung. Eine Besonderheit dieses Starts war, dass die Position des Ballons während des Fluges live verfolgt werden konnte.
Um 11:15 Uhr startete der Wetterballon seinen Flug, zunächst einmal fast senkrecht aufsteigend, vom Hammer Flugplatz aus. Schon nach kurzer Zeit erreichte die Studenten das erste Signal der Geräte, die vom Ortsverband Meschede des Deutschen Amateur-Radio-Clubs zur Verfügung gestellt worden waren, mit den aktuellen Standortdaten, der Aufstiegsgeschwindigkeit und der Geschwindigkeit über dem Boden. Bei den vorherigen Starts war es nicht möglich gewesen, die Position des Ballons langfristig live zu verfolgen, da der GPS-Tracker lediglich in der Reichweite des Mobilfunknetzes funktioniert und der Ballon diese schon innerhalb kurzer Zeit nach dem Start verlässt. Durch diese Zusammenarbeit war es möglich, dem Ballon noch gezielter als nur anhand von Vorrausagen eines Internetprogramms, welches auf aktuelle Wetterprognosen zurückgreift, zu folgen. Alle zwei Minuten schickten die Geräte die Position und aktuelle Statusinformationen, sodass alle den Höhengewinn und die zurückgelegte Strecke live verfolgen konnten.

Quelle: SRH-Webseite: https://www.fh-hamm.de/de/news-detail/news/bilder-vom-rande-des-weltalls-forschungsgruppe-srh-in-der-stratosphaere-gelingen-aufnahmen-aus-34/



Um 16:05 landete der Wetterballon (zumindest die Reste davon) in Hundsangen in der Nähe von Limburg an der Lahn. Die beiden Kapseln mit den Messgeräten gingen wohlbehalten in einem Wohngebiet nieder. Alle Geräte sind intakt und die Daten konnten von den Studenten geborgen werden. Es wurde eine Höhe von 34,8 km erreicht, was für die umfangreiche Nutzlast eine hervorragende Höhe ist. Alle Konzepte der Studenten sind voll aufgegangen. Herzlichen Glückwunsch von uns.



quelle: https://www.facebook.com/stratosphaerenballon/photos/pb.810759135681511.-2207520000.1492881233./1290529924371094/?type=3&theater

Anmerkung
: auf dieser Seite gibt es auch Fotos von den Startvorbereitungen auf dem Flugplatz Hamm. Die Crew wurde duch Ulli, DL6DI und Helmut, DJ8TM tatkräftig unterstützt.


Gerne hätten wir es vom O10 gesehen, dass unsere eigene Nutzlast (APRS-Tracker usw.) mitgefahren währe, doch mangels Hardware, Erfahrung und Zeit halfen uns die OM's aus Meschede aus, die bereits mehrfach solche Missionen erfolgreich durchgeführt haben.
Danke....

22.04.2017, DJ8TM

Update vom 11.05.2017:

Hallo,
die SRH-Hamm hat einen Film der Ballonmission vom 4.4.2017 auf Youtube eingestellt.

SRH Hamm in der Statosphäre, Take 4 - Bilder vom Rande des Weltalls

Link:
https://www.youtube.com/watch?v=0oMT1MHokl8

Viel Spaß eim Anschauen...



 

powered by: